Mobile Video-Dokumentation

Die mögliche Basis für eine mobile Video-Dokumentation stellt der Rekorder Everec 620/640 dar. An ihn können bis zu vier digitale Kameras angeschlossen werden. So kann nach vorne oder hinten aus dem Fahrzeug gefilmt werden, um zum Beispiel  Anhalte-Vorgänge oder Verstöße beim Bilden einer Rettungsgasse zu dokumentieren.

In mehreren Bundesländern werden seit Jahren Funkstreifenwagen mit Systemen zur Video-Eigensicherung von Trajet ausgestattet. Für die Archivierung zum Zwecke der Beweissicherung kommt in diesem Fall der Trajet Photo-Safe oder die eigens dafür entwickelte Software „Videoeigensicherung“ zum Einsatz. Die ganze Dokumentationskette ist hierbei durch eine digitale Signatur und eine Verschlüsselung vor Manipulationen und unbefugter Nutzung geschützt.