VTS Server

Allgemeines

VTS Video Telematik Server

VTS Server
VTS Routenansicht
VTS Unfallbericht
VTS Wartung

Das Herzstück der Video-/Telematik-Lösung von Trajet ist der VTS-Server (Video-Telematik-Server).

Über das Mobilfunknetz werden die Daten aller Endgeräte an diesen Server geschickt und dort gespeichert. Um ein hohes Maß an Datensicherheit zu gewährleisten erfolgt das Versenden der Video- und Telematik-Daten nur über sichere VPN-Verbindungen (Virtual Private Network). Bei Bedarf können die Daten zusätzlich verschlüsselt werden. Auf dem Server werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Die Endgeräte werden hier über ihre Serial-Nummern bzw. das Nummernschild identifiziert. Eine Verbindung zu Fahrern oder Personen kann nur der autorisierte Anwender herstellen.

 

Hier die Auflistung einiger zur Verfügung stehender Features:

 

Karten-Übersicht: Zeigt die aktuelle Position aller installierten Fahrzeuge und deren Status

 

Ereignis-Übersicht: Listet alle durch die Systeme gemeldeten Ereignisse zusammen mit einem präzisen Zeitstempel. Unterschiedliche Schwellen erlauben die Unterscheidung zwischen schweren, mittleren und leichten Ereignissen. Falls erforderlich kann hier auch ein Unfallbericht (s.a. Grafik rechts) erstellt bzw. das zugehörige Video heruntergeladen werden

 

Video-Übersicht: hier werden alle verfügbaren Videos aufgelistet. Bei schweren Ereignissen werden die Videos automatisch auf den Server übertragen und können von hier runtergeladen werden. Bei mittleren oder leichten Ereignissen werden die Videos auf den Geräten gespeichert. Diese können von hier auf den Server übermittelt und dann heruntergeladen werden

 

Fahr-Verhalten: das System ermittelt für alle Geräte eine Art „Risiko-Faktor“. Grundlage hierfür ist die Anzahl der unterschiedlichen Ereignisse pro zurückgelegter Distanz. Dies erlaubt es, gewisse Risikofaktoren frühzeitig zu erkennen und durch geeignete Maßnahmen (z.B.: Schulungen) rechtzeitig gegenzusteuern

 

Wartung und Ferndiagnose: hier stehen unterschiedliche Tools zur Verfügung. Die Geräte erzeugen ausführliche Log-Files für eine eventuelle Fehlerdiagnose. Wichtige Parameter werde kontinuierlich an den Server übertragen und dort überwacht. Software-Updates und Konfigurationsänderungen können OTA (over the air) vom Server aus vorgenommen werden